Home
Menu
Dances for the Children: Mädchen aus Indien Dances for the Children: Mädchen aus Nepal

Das Projekt

Das Hilfswerk "Chance Swiss"

Chance Swiss wurde im Jahr 2002 gegründet. Die Hilfsorganisation ist als gemeinnütziger Verein anerkannt und hat ihren Sitz in Thun. Chance Swiss hilft direkt und unbürokratisch den bedürftigen Menschen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht mit Öffentlichkeitsarbeit und Informationen auf die Problematik von Verschleppung und Zwangsprostitution aufmerksam zu machen und den Not leidenden Menschen zu helfen, ihre Lebenssituation zu verbessern. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Frauen und Kinder.
Weitere Informationen sind der Homepage von Chance Swiss zu entnehmen.

Erste grosse Benefizshow von Dances for the Children

Das Projekt "Dances for the Children"

Das Ziel des Projektes "Dances for the Children" ist die Chance Swiss mit Spenden zu unterstützen. Dazu werden im Jahres- bis Zweijahrestakt grosse Tanzshows organisiert, bei welchen alle Einnahmen vollumfänglich gespendet werden können (alle Mitwirkenden arbeiten unendgeltlich, die Aula wird uns freundlicherweise von der Kantonsschule Rämibühl zur Verfügung gestellt).

Charakteristisch für die Anlässe ist, dass sich jeweils Tänzer und Tanzstile aus der ganzen Welt vereinen und so jedes Mal eine farbenprächtige und sehr abwechslungsreiche Tanzshow geboten wird. Das Feedback der Publikums war bei der ersten Show im Mai 2012 begeistert, die Idee, solch verschiedene Tanzstile endlich einmal unter einem gemeinsamen Thema zu vereinen fand enormen Anklang.

Es ist uns ausserdem ein Anliegen, dem Verbleib der Spenden nachzugehen und bei jeder Show eine kleine Zusammenfassung zu präsentieren. So bekommen die Zuschauer einen Einblick in die Wirkung der mit der Show gesammelten Gelder.

Nebst den grossen Hauptshows werden regelmässig kleinere Studioshows organisiert, bei welchen Spenden gesammelt werden.

Dances for the Children unterstützt über das Hilfswerk Chance Swiss folgende zwei Organisationen vor Ort:

Die Rescue Foundation

Die Rescue Foundation kämpft in Indien an vorderster Front gegen Zwangsprostitution. Unter unvorstellbaren Bedingungen werden dort Mädchen und Frauen, einige davon noch nicht einmal zwölf Jahre alt, in Bordellen gefangen gehalten und täglich vielfach vergewaltigt. Um sie zu befreien, führt die Rescue Foundation gezielte Rettungseinsätze durch.
Um den Mädchen und jungen Frauen nach ihrer Rettung aus der Prostitution vorübergehend ein Zuhause und Schutz bieten zu können, betreibt die Rescue Foundation in Pune ein Schutzzentrum, deren laufenden Kosten durch die Chance Swiss getragen werden.

Das Schutzzentrum bietet für die Mädchen und Frauen:

  • Psychologische Betreuung
  • Medizinische Versorgung
  • Rechtsberatung und Rechtsbeistand der Opfer sowie Strafverfolgung der Täter
  • Organisation und Durchführung der Rückführungen der Frauen und Kinder in ihr Heimatland
  • Unterstützung bei der Reintegration der Opfer durch eine Berufsausbildung

Maiti Nepal

Schätzungen von Hilfsorganisationen zufolge werden jedes Jahr 10'000 bis 12'000 nepalesische Mädchen in indische Bordelle entführt und zur Prostitution gezwungen. Sie werden gefoltert, vergewaltigt und mit Drogen gefügig gemacht.
Die Organisation Maiti Nepal betreibt ein Rehabilitations- und Schutzzentrum für Frauen und Kinder, die aus der Zwangsprostitution befreit wurden, führt eine Klinik, die auf die Betreuung und Pflege von HIV-infizierten Frauen spezialisiert ist, macht Präventionsarbeit, unterstützt und berät Opfer in Rechtsfragen und betreibt ein Hospiz für HIV-infizierte und an AIDS erkrankte Frauen und Kinder.

Um Verschleppung zu verhindern und junge Frauen frühzeitig abzufangen, betreibt Maiti Nepal entlang der Grenze zu Indien Kontrollstationen. Mitarbeiterinnen von Maiti Nepal stehen an der Grenze und prüfen in Zusammenarbeit mit der Polizei jedes Fahrzeug, das die Grenze passiert. So hat es Maiti Nepal bis heute geschafft über 20'000 Mädchen vor der Verschleppung und vor einem Leben in der Prostitution zu bewahren. Mädchen, die nicht in ihr Dorf zurückkehren können, haben die Möglichkeit, im Rehabilitations- und Schutzzentrum zu wohnen und eine Schul- oder Berufsausbildung zu machen.

Aktuelle Show

Cinema Edition

Die nächste Dances for the Children Benefizshow wird unsere "Cinema Edition" und findet am 4. November 2018 in der Aula Rämibühl statt...lasst Euch überraschen! Es sei nur soviel gesagt: es wird der Hammer! Weitere Informationen folgen.

Datum: 4. November 2018

Zeit: 18:00 bis 20:00, Abendkasse ab 17:15, Türöffnung um 17:30

Ort: Aula Rämibühl, Rämistrasse 56, 8001 Zürich

Tickets:
Kinder bis 10 Jahre: gratis
Jugendliche 10 bis 16 Jahren: CHF 10.-
Studenten, AHV- und IV-Bezüger: CHF 35.-
Erwachsene: CHF 45.-
Reservationen bitte direkt via E-Mail.

Tänzer 2018 (in alphabetischer Reihenfolge, Angaben ohne Gewähr):

Cie Capsule
Cie Capsule

Breakdance

www.capsuleacademy.ch

Daniel Borak
Daniel Borak

Sechsfacher Weltmeister in Stepptanz

www.tda-borak.ch

Eirinn Irish Dance
Éirinn Irish Dance

Irischer Tanz

www.eirinn.ch

Al Golpe
Flamenco Al Golpe

Flamenco und Perkussion

www.flamenco-algolpe.com

Kindertanz
Kindertanzschule Zürich

Eröffnungstanz

www.kindertanzschule-zurich.ch

Koenix
Koenix Band

Live Musik

www.koenix-band.ch

Najma Ensemble
Najma Ensemble

Orientalische, sino-orientalische und chinesische Tänze

www.dancesoftheorient.com

Poonam Panchwagh
Poonam Shyam und die Trishna Dance Troupe

Indischer Tanz und Bollywood

www.trishna.ch

Sophia y Jesús Rodriguez
Sophia y Jesús Rodriguez

Tango

www.bailas-tango.ch

Trio Cornucopia
Trio Cornucopia

Oriental Fusion

www.trio-cornucopia.ch

Julie
... und
Julie.

Künstlerische Leitung: Julie

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren 2018

Aula Rämibühl: Saal und Infrastruktur

Grafische Kommunikation Ultrazign: Flyer und Werbung

Podere Cascina Vino e Olio: Buffet

Aubergine Catering: Buffet

Aubergine Catering Podere Cascina Ultrazign

Vergangene Shows

2015: Eine Tanzreise durch die vier Jahreszeiten

Die vier Jahreszeiten

2015 präsentierten Top-Tänzer aus der Schweiz und dem Ausland wieder ein abwechslungsreiches Programm an Tänzen aus den vier Jahreszeiten. Fröhliche und zarte Frühlingstänze, rassige und bunte Sommertänze, elegante und träumerische Herbsttänze und wunderbare Wintertänze als krönenden Abschluss der Show...Der Anlass war wieder ein grosser Erfolg und das Publikum begeistert. Dank der Show konnte fast ein fünfstelliger Betrag gespendet werden!

Mit den Geldern aus der Show wurde unter anderem eine Aula für die Schule der geretteten Mädchen finanziert.

Fotos folgen in Kürze!

Video


Künstler 2015

Al Golpe Flamenco: Flamenco
Cie Capsule: Breakdance
Daniel Borak: Stepptanz
Éirinn Irish Dance: Irischer Tanz
Kindertanzschule Zürich: Kindertanz
Najma Ensemble: Chinesischer Tanz, Orientalischer Tanz und Fusion
Poonam Shyam und die Trishna Dance Group: Klassisch Indischer Tanz und Bollywood Dance
Sonia Manikkuttiyil & Crew: Hip Hop/Ragga
Sophia y Jesús Rodriguez: Tango
Trio Cornucopia: Improvisation und Fusion
...und Julie: Sino-orientalischer Tanz

Band Koenix:Live Musik

Bühnenmeister: Urs Hildbrand

Künstlerische Leitung: Julie

Sponsoren 2015

Saal und Infrastruktur: Aula Rämibühl
Verpflegung: Aubergine Catering
Getränke: Podere Cascina
Flyer und Werbung: Grafische Kommunikation Ultrazign
Fotografie: Janet Schulz, Trailsnails Photography
Werbung: ZeoT Zürich

2013 Märchenwelten

Auch im 2013 wurde das Publikum wieder auf eine Tanzreise entführt. Diesmal allerdings ins Reich der Fantasie: Das Publikum wurde verzaubert mit bunten und leckeren Tänzen aus dem Schlaraffenland, beschwingten Feen- und Zwergentänzen aus dem Zauberwald. Auch das mystische Reich der Meere war vertreten. Ein feuriges Finale bot das Reich der Finsternis: der schwarze Berg.

Die Künstler waren zum grossen Teil dieselben wie aus der Show 2012, da das Feedback der Show ausgezeichnet ausgefallen war. Auch in diesem Jahr bliebt das positive Echo nicht aus und viele haben schon nach der nächsten Show gefragt.

Im Jahr 2013 konnte dank der Show ein fünfstelliger Betrag gespendet werden! Mit dem Geld wurde das Essen für 100 Mädchen in Rettungszentren für drei Monate finanziert. Ausserdem wurden damit auch die Jahresgehälter für vier Mitarbeiterinnenvon Maiti Nepal gedeckt, die Tag für Tag junge Frauen und ihre Begleiter an den Grenzübergängen zu Indien und im Flughafen von Kathmandu kontrollieren, um Verschleppungen zu verhindern. Wir danken an dieser Stelle nochmals allen Künstlern, Sponsoren und Helfern von Herzen!

Märchenwelten
Märchenwelten

Galerie

Video


Künstler 2013

Al Golpe Flamenco: Flamenco
Anna Lapina: Zigeunertanz, Usbekischer Tanz
Daniel y Lorena Ferro: Tango
Jacqueline Frick: Usbekischer Tanz
Limmattaler Trachtechind: Schweizer Volkstanz
Najma Ensemble: Chinesischer Tanz, Orientalischer Tanz und Fusion
Poonam Shyam und die Trishna Dance Group: Klassisch Indischer Tanz und Bollywood Dance
Sonia Manikkuttiyil & Crew: Hip Hop/Ragga
Susanne Werner: Usbekischer Tanz
Trio Cornucopia: Improvisation und Fusion
Wdochnowenje: Russischer Tanz
...und Julie: Sino-orientalischer Tanz

Band Koenix:Live Musik

Bühnenmeister: Kurt Rothacher

Künstlerische Leitung: Julie

Sponsoren 2013

Saal und Infrastruktur: Aula Rämibühl
Verpflegung: Aubergine Catering
Getränke: Podere Cascina
Dance Shop
Bauchtanz Shop
Zeitschriften und Werbung: Tanz Oriental Magazin

2012: Die Welt tanzt für Kinder!

Die Welt tanzt für Kinder

2012 begab sich das Publikum anhand von traditionellen Tänzen auf eine Weltreise. Die Reise startete natürlich in der Schweiz, ging weiter über Nordafrika nach Asien, dann über den Pazifik nach Amerika und weiter in ein feuriges, südamerikanisches Finale. Die Länder wurden jeweils durch ihre traditionellen Tänze repräsentiert, von Volkstänzen über orientalischen Tanz, asiatische Tänze, Hula, HipHop bis zu Samba waren zahlreiche Tanzstile vertreten. Das Publikum war vom farbenfrohen, sehr abwechslungsreichen Programm mit einem schönen Einblick in die Tanzvielfalt dieser Welt begeistert.

Mit den Einnahmen aus der Show konnte das Essen für 100 Mädchen sowie 15 Angestellte des Schutzzentrums der Rescue Foundation für einen Monat finanziert werden. Ausserdem konnte damit in drei Auffangstationen von Maiti Nepal entlang der Grenze und in einem Rehabilitationszentrum, in denen pro Jahr rund 360 Frauen und Kinder betreut werden, die Trinkwasserversorgung gewährleistet werden.

Galerie

Video


Tänzer 2012

Anna Lapina: Zigeunertanz
Bettina Pomaikai: Hula
Christian Ungur: Breakdance, HipHop, u.a.
Wdochnowenje: Russischer Tanz
Julie: Chinesischer und thailändischer Tanz
Najma Ensemble: Bauchtanz und tibetischer Tanz
Poonam Shyam: Indischer Tanz (Kathak)
Samba Brasil: Samba
Trachtengruppe Albisrieden: Schweizer Volkstanz

Bühnenmeister: Kurt Rothacher

Künstlerische Leitung: Julie

Sponsoren 2012

Saal und Infrastruktur: Aula Rämibühl
Filmmaterial: Fotomiete.ch
Verpflegung: Aubergine Catering
Getränke: Podere Cascina